Katholisches Klinikum Bochum

Durch die Universitätskliniken St. Josef-Hospital und St. Elisabeth-Hospital ist das Katholische Klinikum Bochum (KKB) mit 750 Betten der größte Standort der Bochumer Universitätsmedizin. Darüber hinaus gehören zum KKB-Verbund das Marien-Hospital Wattenscheid, wo die größte Geriatrie Deutschlands angesiedelt ist, sowie das Martin-Luther-Krankenhaus Wattenscheid, die Klinik Blankenstein in Hattingen und zahlreiche hochspezialisierte Fachzentren sowie Altenpflegeeinrichtungen. 

Internationale Reputation im Katholischen Klinikum genießen insbesondere die Neurologie u. a. mit den Schwerpunkten Multiple Sklerose und M. Parkinson, die Viszeralmedizin mit der renommierten Pankreas-Chirurgie und das an der Universitätskinderklinik angesiedelte Centrum für Seltene Erkrankungen Ruhr (CeSER), das in mehreren Krankheitsbildern Referenznetzwerken der Europäischen Union angehört.

Klinisch sowie wissenschaftlich ist darüber hinaus die Krebsmedizin zu nennen. Onkologie, Hämatologie, Strahlentherapie, Viszeralchirurgie, Dermatologie und Kopf-Hals-Tumor-Medizin arbeiten interdisziplinär eng vernetzt. 

Weitere wichtige universitäre Säulen sind die Kardiologie mit Elektrophysiologie, die Orthopädie, die Innere Medizin mit den besonderen Schwerpunkten Gastroenterologie, Diabetologie sowie Infektionsmedizin, die Radiologie und Neuroradiologie sowie die Anästhesie und die Intensivmedizin.  

Einschließlich der nichtuniversitären Abteilungen sind im Katholischen Klinikum 5.500 Mitarbeiter aus 75 Nationen beschäftigt. Mit 700 Auszubildenden über alle Berufsgruppen hinweg gehört das Unternehmen zu den größten Ausbildungsbetrieben im Ruhrgebiet. Erst kürzlich wurde im Bochumer Stadtteil Gerthe eine nach modernsten Maßstäben ausgestattete neue Pflegeschule in Betrieb genommen.

Gesellschaftlich und sozial ist das KKB seit langem stark engagiert, etwa im Rettungsdienst der Stadt Bochum. Während der Corona-Krise wurden im Rahmen politischer Hilfsaktionen zahlreiche Patienten aus dem Ausland in Bochum erfolgreich behandelt. Dasselbe gilt für Kriegsverletzte aus der Ukraine.

Kontakt

Katholisches Klinikum Bochum
Gudrunstraße 56
D-44791 Bochum
Tel.: +49(0)234/509-0
Fax: +49(0)234/509-3995
E-Mail: info@klinikum-bochum.de
www.klinikum-bochum.de